Es hat lange gedauert, unzählige Versuche waren nötig und es ist leider einiges an Geld verschwendet worden, aber wir haben es GESCHAFFT! Wir sind endlich in der Lage Euch Würfel anbieten zu können, mit denen wir zumindest selbst zufrieden sein können! Gerade noch rechtzeitig um sie Euch Live und in Farbe auf der Morpheus am kommenden Wochenende präsentieren zu können. Zur Feier des Tages wollen wir Euch den Weg aufzeigen, der uns die letzten zwei Jahre während der Entwicklung von Beranthil Legends stets ein weiteres Sorgenkind war.

Pre-Alpha Würfel

Frisch mit dem Gedanken begonnen ein System für meine Welt zu erschaffen war damals eine Fusion aus Fate und FFG Star Wars (aka AmRande des Imperiums / Zeitalter der Rebellion) entstanden, nachdem ich die ersten Anpassungen getätigt hatte, um ein eigenes System zu entwickeln, mussten auch andere Würfel heran. Die FFG Star Wars RPG Dice wären einfach doch nicht das richtige (und außerdem waren die mir damals einfach zu teuer). Doch wie macht man selber Würfel? Das war eine gute Frage und es hat auch einige Monate gedauert, bis ich auf eine funktionierende Lösung gestoßen bin. Aus England Blankowürfel bestellen, und da Symbole drauf machen.

Man sieht an der teilweise abgeriebenen Farbe, dass die Würfel lange und häufig in Verwendung waren.

Nur haben die draufgemalten Symbole nicht gut gehalten. Also musste ein Lasergravierer ran um die Symbole einzubrennen! Würfel Lackiert, in den Lasergravierer geworfen und…. das Ergebnis war nutzbar (siehe Bild links).

Die Würfel waren gut ein ganzes Jahr in Verwendung, während wir darüber nachgedacht haben, wie man die Würfel optimieren kann.

Seit beginn der Würfelproduktion, hat sich die Gewichtung der Symbole nicht einmal wieder verändert.

Alpha Würfel

Wir haben in der Zeit mit den Pre-Alpha Würfeln auf diversen Conventions wie (Nordcon, Namenlose Tage, SparrenCon, Dreieich Con und Morpheus) Feedback gesammelt und haben darauf eine neue Würfel Version entwickelt.

Alpha Würfel, man kann erkennen, dass die Symbole nicht ganz Zentriert sind.

Die Würfel haben an Farbe verloren und anstatt “Grüner Würfel” muss man jetzt “Positiver d8” als Namen verwenden. Dadurch kann sich jedoch jeder einfacher merken, welche Würfel gut und welche schlecht sind.

Lasergravierer mit Würfelhalterung (blau)

Bei dem Ganzen gab es jedoch nur ein Problem, die Symbole wollten einfach nicht richtig mittig auf die Würfel. Wir haben sogar extra für den Lasergravierer eine Würfelhalterung mit einem 3D Drucker gebaut. Jedoch ist der Gravierkopf ab und an verzogen, wodurch trotz genauer Justierung am Ende keine “perfekten” Würfel entstehen konnten. Der Kauf eines höherwertigen Lasergravierers stand jedoch außer Frage, die Geräte sind dann doch etwas zu teuer, um einfach Würfel damit zu machen.

Beta Würfel (Take 1)

Der Lasergravierer musste also weg! Doch wie kann man dann Würfel produzieren? Bis mir ein Freund die wohl genialste Frage überhaupt gestellt hat “Warum druckst Du Dir nicht einfach die Würfel in einem 3D Drucker?”….. Im ersten Moment fühlte ich mich ziemlich doof, doch erinnerte ich mich an den Grund, warum ich die Idee nicht früher schon nachverfolgt hatte. Der Druck dauert zu lange und die Würfel wären am Ende zu leicht. Doch dieses Mal ließ mich der Gedanke nicht los. Die Idee Würfel zu drucken und dann negativ Formen daraus zu machen um Würfel mit Harz zu gießen war geboren. 

3D gedruckte Vorlagen (schwarz)
Gegossene Würfel (weiß)

Würfel gedruckt, negativ Form mit Silikon erstellt, Harz gefärbt und in die Form gegossen. Jetzt hieß es nur noch warten und Hoffen, das alles klappt. Das Ergebnis war … naja Scheiße (siehe Bild links)

Wir haben uns dann unzählige Gedanken gemacht, wie man das Gießen optimieren könnte. Jedoch hätte das alles viel Zeit und Aufwand gekostet. Nur waren wir zu diesem Zeitpunkt schon im Dezember 2018.

Beta Würfel

Die Sorge war groß, dass der Beta Start wieder um Monate verschoben werden muss, obwohl alles andere inzwischen fertig war. Doch dann kam am Abend des 31.12.2018 die Rettung. Mein Freund (der mir freundlicherweise mit den 3D gedruckten Würfeln und der Halterung geholfen hatte) hat mir ein Link zu einem Harz Drucker geschickt. Sollte das die Lösung aller Probleme sein, könnte es tatsächlich eine Möglichkeit … “oooooof” war meine Reaktion, als ich den Preis des Gerätes gesehen habe. Ist es das Wert? Drei Tage ging mir diese Frage durch den Kopf, bis ich nachgegeben habe und ihn mir bestellt habe.

Die Lösung aller Probleme?

Mit dem dabei gelieferten Harz direkt einen d6 gedruckt. Nach 3 Stunden war dieser auch fertig und sah schon in Ordnung aus. Einige weitere Versuche später habe ich bereits sehr akzeptable d6, d8 und d12 aus dem Drucker geholt.

Würfel mit dem Standard Harz

An diesem Zeitpunkt hatte ich noch 6 Tage Zeit bis zur Morpheus, welche am 11. Januar 2019 stattfindet. Ich bestellte weißes und schwarzes Harz, welches dann am Dienstag, Mittwoch und Donnerstagabend fleißig genutzt wurde, um Würfel zu produzieren. Das Ergebnis: durchaus verwendbare Würfel, wenn man noch etwas mehr optimiert. 

Fast fertige Beta Würfel.
Man sieht noch kleine Farbfehler auf den schwarzen Würfeln, da diese noch nicht poliert wurden.

Wenn Ihr die Würfel in Person betrachten wollt, solltet Ihr am Wochenende auf der Morpheus 33 vorbeischauen, oder alternativ im März auf den Namenlosen Tagen. Auf der Morpheus haben wir sogar unseren ersten Stand auf einer Convention, bei dem Ihr vor Beta Start das Con exklusive Hardcover Regelwerk erwerben könnt! Ach ja und vielleicht kommt im Laufe der nächsten Tage noch ein Beitrag auf der Webseite! Bis dahin bleibt mir nicht mehr zu sagen als…

Schreibt Legenden
illi / Ronny

Kategorien: AllgemeinBeta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.